Was versteckt sich hinter „Open Project“?

Was versteckt sich hinter „Open Project“?

Mit Excel Projekte abzuwickeln, dürfte den meisten Projekt-Managern kein Fremdwort sein.
Excel ist sehr flexibel, man kann es mit MS-Project koppeln und auf Sharepoint Daten auf Servern ablegen. Klingt zunächst einmal gut.

Jedes Projekt sieht allerdings anders aus,
es gibt keine intergere Datenablage und die Fähigkeit, mit vielen Kollegen zusammenzuarbeiten, sind nur schwer umzusetzen.

Wir haben die Lösung

Alle, die gerne mit einer zentralen Software, mit Datenhaltung, von überall aus zugreifbar, mit einem Standardsatz von Anwendungen arbeiten und jeder entsprechend seiner Aufgabenstellung Informationen erfassen und abholen kann:

Open Project!

Ja, gibt es, in jeder denkbaren Komplexität, für zum Teil sehr viel Geld. Da überlegt man zweimal, ob diese Anschaffung auch wirklich sein muss.

Also doch wieder Excel? Oder beides? Ein System für das Management, Excel für das Fußvolk? Heißen diese nun Jira, Primavera, Personal Planner, Trello, Basecamp, Redmine oder wie auch immer, die Einarbeitung und Anpassung kostet viel Geld.

Der Name ist im Artikel schon ein paar Mal gefallen, seit ein paar Monaten beschäftigen wir von JAY-WIN uns jetzt mit Open Project, unser Resümee: Absolut empfehlenswert.

Die Open Source Kollegen aus Berlin haben ein Paket geschaffen, das die allermeisten Anforderungen im Standard abdeckt. Auch die Begrifflichkeiten sind gut überlegt. Es gibt eine Community Edition für lau und eine Enterprise Edition für ungefähr 6,00 € im Monat pro User, startet mit 5 Usern.

Wissenswert: läuft unter anderem im Docker auf einer Synology, PostgreSQL als Datenbank und damit https und 2FA via Internet, für den kleinen Geldbeutel.
Angeblich soll es eine Implementierung mit 2.500 Projekten geben, kenne ich aber nicht.

Alles drin, was man so braucht. Der Zugang zur Arbeit mit der Software ist sehr angenehm und schnell (wenige Tage), als Frontend braucht man nur einen Browser.

Gerne zeigen wir von Jay-Win Ihnen wie das funktioniert.

Add a comment